Hallo Ilias!
Hallo Mintra!

Erzähl uns doch mal ein wenig über Dich und Deinen sportlichen Hintergrund.
Ilias: Puh, In meinem Alter muss ich da etwas weiter ausholen. 🙂 Ich habe mit 12 angefangen American Football zu spielen. In der Jugend habe ich Runningback und Linebacker gespielt. Als ich in die 1. Bundesliga gekommen bin war ich Safety.

Nach meiner Football Zeit habe ich eine Zeit lang Luta Livre gemacht ( Brasilianisches Ringen )

Parallel habe ich an der Deutschen Sporthochschule Köln Sport studiert. Meinen Abschluss habe ich 2000/2001 gemacht. Seit 1996 arbeite ich als Fitness Trainer. Seit 1999 als Personal Trainer. Ich war Athletik Trainer, Fitness Manager, Ausbilder, Dozent und vieles mehr. Was man halt so macht wenn man Freiberufler ist. Ich bin sehr froh seit fast 20 Jahren meinen Lebensunterhalt komplett durch das Thema Sport bestreiten zu können.

Du betreibst neben dem AAC auch eine CrossFit Box (Reebok CrossFit Düsseldorf). Was unterscheidet den AAC von der CF Box?
Unsere CF Box existiert schon seit fünf Jahren. Hier betreiben wir CF in Rheinkultur. Eine Etage über uns haben wir eine Mixed Martial Arts Abteilung. Hier kann man diverse Kampsportarten trainieren.

Den Athletic Club haben wir gegründet weil wir festegestellt haben dass viele Leute Berührungsängste mit dem Thema CrossFit haben. Viele denken es wäre zu hart. Das kann ich auch nach vollziehen. Manchmal sieht es bei uns aus wie in einem grossen Zoo wenn unsere ambitionierteren Atleten die Sau raus lassen :)))

Da ich ja aus dem personat training komme und wirklich schon mit sehr vielen verschiedenen Typen Mensch gearbeitet habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen das Ganze etwas anders auf zu ziehen.
Wir gehen im AAC etwas gründlicher auf die individuellen Bedürfnisse unserer Klienten ein. Dazu bleibt bei 60 min WOD häufig nicht genügend Zeit. Nicht jeder möchte ein ELITE CrossFitter sein. Die meissten wollen einfach etwas für Ihre Gesundheit tuen, nackt gut aussehen und Spass haben. Dementsprechend haben wir unsere Kursprogramm breiter aufgestellt und andere Trainings Systeme mit ein fliesen lassen.

Was war der Beweggrund einen Athletic Club zu eröffnen?
Ich bin jetzt Vater. Ich muss Geld verdienen 🙂
Nein ganz im Ernst, ich habe einfach die Gelegenheit gehabt meine Ideen um zu setzen. Nachdem ich jetzt als einer der ersten in Deutschland so lange Werbung für Glassmans Firma CrossFit Inc. gemacht habe, gebe ich meinem und anderen Systemen auch Platz im eigenen Haus.

Wir versuchen unser Wissen aus den letzten zwei Jahrzenten direkt an den Endverbraucher zu bringen. Ich schwing z.B schon seit 2007 die Kettlebell und wurde damals noch von vielen belächelt. Mittlerweile ist das Gerät zwar bekannter aber viele wissen immr noch nicht was man damit alles anfangen kann.
Functional Training ist für viele balancieren auf einem Kissen. Bei Suspension denken die meissten an TRX. Die Industrie bestimmt häufig die Nachfrage und beeinflusst das Konsumverhalten massgeblich.
Das Trainings System als solches wir aber häufig nicht verstanden.
Wir wollen ein bisschen Abhilfe schaffen:)

agoge-athletic-club-wod

Was für Trainingsformate bietet ihr an? Bzw. wo liegt Euer Schwerpunkt?
Natürlich werden wir CF treu bleiben und einzelne Elemente mit einfliessen lassen. Wir konzentrieren uns aber mehr auf Gymnastik, verschiedene Krafttrainingsmethoden und Weightlifting. Wir nehmen uns mehr Zeit hierfür und lassen das metcon nicht so im Mittelpunkt stehen.
Wir sind offizieller Affiliate von Martin Rooneys „Training for warriors“ . Das System passt sehr gut zu unserer Philosophie.
Wir bieten Laufgruppen an machen Yoga, Mobility und trainieren ein paar Grundlagen aus der weiten Welt des Fightings.
Den Hauptteil macht aber Athletic Training aus.
Unser Physio und Chiropraktiker Maurizio Reale sitzt direkt mit im Haus. Für das screening haben wir den FT Coach von Dr. Pantas gekauft. Sehr genial um Funktionschwächen zu identifizieren.
Wir denken, ein ganz gute Mischung hinbekommen zu haben.
Was erwartet ein neues Mitglied wenn es zu Euch kommt?
Von unserer Seite „good Vibrations“.

Bietet ihr auch „Drop In“ oder Tageskarten an?
Natürlich

Was ist Deine persönliche Lieblings-Übung?
Ich mag Körpereigengewichts und Kettlebel Übungen am meissten. Clean&Jerk find ich auch super!

Die Ernährung spielt im Sport eine große Rolle. Wie schaut Deine Ernährung aus?
Z.Zt esse ich alles worauf ich Lust hab. 🙂

Wenn wir einen Blick in Euren Kühlschrank werfen könnten, welche Top 10 Lebensmittel würden wir dort finden?
Warte mal………… ok, Lachs, Muscle Milk, Parma Schincken, Broccoli, Schafskäse, Joghurt, Eier, Schokolade ( aber die 85%), sonst grad ziemlich leer……..

Wenn Du einem Anfänger einen Tipp geben könntet, welcher wäre das?
1. Trrink mehr Wasser
2. Mach keine Diät sondern ernähr Dich gut!
3. Komm vier mal die Woche trainieren 2x Kraft und Mobilität und 2 x Ausdauer und Stabilität
4. Schlaf
5. Pflege Deine Freunde & Familie

Wir danken Dir für das Interview und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg! Die letzten Worte gehören Dir:
Vielen Dank für Euer Interesse! Kommt vorbei wenn Ihr in der Nähe seid.

Infos Agoge Athletic Club
Mitglieder: Community wächst
Größe: 400 qm Training, 200 qm Empfang, Bar und Store!
Umkleiden: 2
Öffnungszeiten: siehe Kurs Plan
Anzahl der Trainer: 8
Sonstiges: Parkplätze vorhanden

Find Agoge Athletic Club
Website: www.agoge.de I www.cfdus.de
Facebook: AGOGE Athletic Club