Immer wieder lese ich von CrossFittern, die sich über Fitness Athleten auslassen und umgekehrt.

Da dieses Thema immer wieder kursiert und haufenweise Kommentare bei facebook & Co. dazu zu finden sind, möchte ich mal meinen Senf dazu geben.

Jetzt mal ernsthaft, CrossFit & das klassische Fitnesstraining im Fitnessstudio lässt sich genau so wenig vergleichen, wie Handball & Fußball.

Nur weil beide Sportarten die Gemeinsamkeit „Gewichte stemmen“ haben, ist es noch lange nicht dasselbe.

Warum aber immer wieder dieser Vergleich?
Es sind 2 unterschiedliche Sportarten die beide ihre Berechtigung haben!

Fitness Athleten & Bodybuilder trainieren (meistens) für die Optik. Es wird meist im Split Training trainiert, wobei jede Muskelgruppe einzeln angesprochen und trainiert wird. Das primäre Ziel ist in erster Linie ein fettfreier und muskulöser Körper.
Cardio ist in den Trainingseinheiten oftmals nur ein nötiges Übel, um die letzten Fettreserven zu verbrennen. (Klar, es gibt auch Ausnahmen!)

CrossFit ist genau das Gegenteil. Im CrossFit werden keine Muskeln isoliert trainiert. Jedes Training ist anders und beansprucht immer mehrere Muskelgruppen. Dafür steht CrossFit. Es vermischen sich Elemente aus dem Gewichtheben, Gymnastik & Ausdauer.
Diese Mischung macht es allerdings nicht zu dem besseren Sport!

CrossFitter behaupten, sie hätten die besseren und trainierteren Beine, Fitness Athleten und Pumper lachen über Kipping Pull Ups.

Das Einzige, was meiner Meinung nach zählt, ist die Tatsache, dass man einen Sport findet, der einem gefällt. Wie und ob er anderen gefällt… drauf geschissen!

Und liebe CrossFit Athleten, Ihr dürft auch ruhig mal ein paar Curls machen. Auch wenn diese nichts mit CrossFit zu tun haben, Spaß machen sie trotzdem. CrossFit ist keine Sekte, Ihr braucht Euch dafür weder zu schämen, noch zu verstecken.

Sei ein Sportler und gestalte Dein Training so, wie es Dir gefällt. Du musst Dich nicht für die gute oder die böse Seite entscheiden. Gut ist, was Du gut findest.

Ich würde mir wünschen, dass Sportler Sportler respektieren. Jedem das Seine.

In diesem Sinne,

Sport frei!

one-man-army-Crossfit-wod