Das Challenge-Jahr hat er gerade begonnen. Noch ein paar Wochen  und es stehen die CrossFit Games 2017 an.

CMYB 2017  ist jedoch schon vorbei.

CMYB? Was ist das? Tja das ist die Frage. 😛 

Challenge makes you BÄÄÄM fand dieses Jahr bereits im 5. Jahr statt (Bericht zur CMYB 2016 HIER)

Einst eine kleine Einladungs-Challenge aus Bayern. Gewachsen bis hin zum internationalen Wettkampf mit Regional-Athleten und nun 2017 angekommen als eine Charity-Challenge für Jedermann, bei der ihr Gutes tun könnt.

Nach 2016 mit ca. 700 Athleten und fast 7.000€ getätigten Spenden als Anmeldegebühr, blieben wir uns treu und es blieb beim Charity-Gedanken.

In CrossFit geht es primär um die Community und das Miteinander. Das wird heutzutage oft vergessen und vernachlässigt. Aber lasst uns dies erneut aufleben und Gutes tun indem wir miteinander in einem Team schwitzen. Das war unser Motto.

Fantastisch, dass wir aufgrund toller Unterstützung von CrossFit MUC, cerascreen und Ben’s Gym am Lech bei Augsburg dieses Jahr sogar ein Finale für die Top-Athleten anbieten konnten. So war es dann nicht nur ein Event für die breite Masse, die mit ihren Spenden als Anmeldegebühren Gutes tut, und mit Workouts für Jedermann. Nun konnten sich die Top-Athleten auch Auge in Auge um den Sieg der 5. Ausgabe batteln.

Insgesamt war es für mich als Organisator ein perfektes Jahr. Von der ersten Kontaktaufnahme mit Sponsoren bis hin zur letzten Minute des gemütlichen Zusammenseins nach der Siegerehrung war alles perfekt. Aber es war für mich nicht die Stimmung am Finale die mich geflasht hat, sondern der WOW-Effekt kam bereits vor der Quali: „Verdammt, es sind 932 Athleten dabei und es wurden fast 12.000€ gespendet.“ 

Hiermit fettes Dankeschön, dass mein Konzept so gut angenommen wurde und ihr soviel Gutes tut.

Niemand kann sagen wie sich die Challenge-Welt und CrossFit im Allgemeinen entwickeln wird, aber eins ist sicher: Ich will mit meiner Challenge weiterhin Gutes tun.

Den Leuten zeigen, dass es nicht immer auf „Besser, schneller, stärker, weiter“ ankommt. Sondern manchmal genügt schon der Spaß mit einem Freund in einem Workout zu sterben, sich gegenseitig zu unterstützen und anzufeuern.

Ich freue mich unheimlich auf 2018 und hoffe ihr behaltet die Challenge 2017 in genauso guter Erinnerung wie ich, sodass ihr genauso gespannt seid, wie es 2018 weitergeht.

3, 2, 1, BÄÄÄM

Euer FTL

P.S. Ihr wollt mit mir und CMYB 2018  zusammenarbeiten? Ihr steht voll hinter diesem Konzept? Kontaktiert mich auf der Facebook-Page von CMYB =)