Wir haben mit CrossFit Bonn über das 2-Jährige Jubiläum gesprochen.

Hallo Jenny & Donald!
Jenny & Donald: Hallo Mintra, freut uns sehr!

Könnt ihr die Leser, die Euch noch nicht kennen, kurz etwas über Euch und Euren Background erzählen?
Jenny: Donald und ich haben uns beim Level 1 in Nürnberg kennengelernt und dort fing alles an. Auf der Heimfahrt nach Bonn stellten wir fest, dass wir nicht nur das gleiche Ziel haben, sondern auch die Vision und Motivation übereinstimmen. Kurz danach startete die spannende und emotionale Reise….
Donald kommt aus der IT Branche und beschäftigt sich seit 2004 intensiv mit CrossFit und verschiedenen Trainingsmethoden. Ich selbst komme klassisch aus dem Fitnessbereich. Dort habe ich einige Jahre ein bekanntes Langhantelsystem ausgebildet. Mit der Liebe zum CrossFit war es dann nur eine logische Konsequenz dass ich mich, nach vielen Weiterbildungen (Gewichtheben, Athletik und Sportphysio) Selbständigkeit mache.

Was hat Euch dazu bewegt Eure eigene Box zu eröffnen?
Donald: Das haben wir uns zum Zweijährigen bestehen auch nochmal gefragt. Uns ist es wichtig aufzuklären, Mythen aus der Welt zu schaffen, Leute wieder Spaß an der Bewegung zu geben, die richtige Bewegungsqualität zu schulen und mehr Lebensqualität zu kreieren! Das führte dann unweigerlich zur Eröffnung der eigenen Box, da wir das so am Besten umsetzen können.

 

Jenny und Donald von CrossFit Bonn

Jenny und Donald von CrossFit Bonn

Was hat sich seit Eurem bestehen bis heute geändert?
Jenny & Donald: Zum Glück die Mitgliederzahl (lachen). Wir sind um einiges entspannter, routinierter und um viele Erfahrungen reicher geworden. Dazu die Gewissheit, dass das Lernen und voranschreiten kein Ende nimmt…

Worauf legt Ihr besonderen Wert in Eurer Box?
Jenny: Die Community, gemeinsam Erfolge zu feiern, sowie Bewegungsqualität. Wir nennen es „fühlen“ lernen. Denn nur was ich fühlen kann, kann ich auch richtig und nachhaltig bewegen! Bei allem Ehrgeiz darf der Spaß natürlich nicht fehlen.

Was erwartet einen CrossFit-Interessierten bei seinem ersten Besuch bei Euch?
Jenny: Ich denke, dass ist immer ähnlich wie in andern Boxen auch. Eine starke lustige Truppe die sich gegenseitig unterstützt und neue Mitstreiter auch sofort mit integriert. Ob beim Training, dem nächsten Stammtisch oder der nächsten Box-Party. Unser neuronales Warm-Up und die dazugehörigen Drills sorgen allerdings auch für Aufmerksamkeit, interessierte Blicke und Aha-Momente. Es sieht halt erst mal seltsam aus, wenn man Grimmassen macht oder man die Augen einem Finger folgen lässt während der restliche Körper sich kein bisschen bewegt.

Guten Morgen 😏 Wir haben da mal was vorbereitet…;-) #cfbn #funwithkettlebell #kettlebell #earlymorningwod

Ein von CrossFit Bonn (@crossfitbonn) gepostetes Foto am

Worum geht es bei den neuronalen Warm-Ups?
Jenny: Hier geht es nicht nur darum irgendwelche Übungen zu zeigen, sondern wir verändern und verbessern durch bewegungssteuernde Komponenten (Gehirn und Nervensystem) neuronale und individuelle Bewegungsmuster. Fühlt sich unser System (Gehirn) sicher und bekommt es den richtigen Input werden alle Systeme hochgefahren mit dem Ergebnis einer schmerzfreien, schnelleren und stärkeren Bewegungsausführung. Also schneller, weiter, höher….
Donald und ich lassen uns hierzu seit längerem in den USA und in Kopenhagen von Dr. Cobb(z-health.com) und beim deutschen Athletiktrainer und Sportwissenschaftlers Lars Lienhard (Focus-on-performance.de) ausbilden.

Bietet Ihr neben CrossFit noch weitere Kurse an?
Donald: Neben Yoga  und unserer Competition Class ist unser Ziel mehr die Spezialisierung für die verschiedenen Sportarten, die CrossFit mit sich bringt. So bieten wir Ruderkurse, Kettlebell, Oly-Kurse in zwei unterschiedlichen Levels, Mobilty-Kurse, Skill-Kurse und Gymnastic-Kurse an. Mit dem Hintergrund den Athleten die Möglichkeit für mehr Praxis der jeweiligen Sportart zu geben um so schneller die Bewegungsabläufe zu automatisieren und so mehr Sicherheit und Spaß im WOD zu haben. Intensität macht nur bei den Übungen Sinn bei denen eine solide Technik beherrscht wird. Daran arbeiten wir in den meisten Kursen.

Wie nehmt Ihr die immer noch rasant wachsende CrossFit Szene in Deutschland wahr?
Donald: Durch das Wachstum können wir viel mehr Leute erreichen und wirklich was bewegen. Allerdings sollte die Qualität jedoch nie aus den Augen verloren werden, da wir alle als Trainer ein unglaubliches Vertrauen genießen und wir mit den wichtigsten Gütern Gesundheit und Zeit der Trainierenden arbeiten.

Bietet Ihr einen Drop In an?
Donald: Ja klar. Schon erfahrene CrossFitter können einfach an den WODs teilnehmen und für Leute ohne Erfahrung haben wir unser sonntägliches kostenloses Community WOD als Probetraining welches jeder mitmachen kann.

Vielen Dank für das Interview! Die letzten Worte gehören Euch…
Jenny & Donald:  Der Dank geht an euch! Wir denken, es gibt drei große Gruppen die innerhalb von Deutschland für das positive Wachstum der Szene sorgen: Die Athleten, die Coaches und natürlich die Medien mit Seiten wie workoutoftheday.de
Vielen Dank für euer Engagement!

Die Box:
Mitglieder: 200
Größe: 460 m²
Umkleiden: ja, mit Duschen
Öffnungszeiten: 6 – 12 Uhr  und 16 – 22 Uhr
Anzahl der Trainer: 8
Classes pro Tag: 6 – 8
CrossFit Bonn Social Media:
Website: www.cfbn.de
Facebook: https://www.facebook.com/CrossFitBonn
Instagram: https://www.instagram.com/crossfitbonn/