Was für ein REGIONALS Auftakt! Wenn es vorher Zweifel über die neue Aufteilung der Regionen und das neue Punktesystem gegeben haben sollte, hat dieses erste Wochenende sie direkt vom Tisch gefegt! Das Leaderboard gleichte einer Achterbahnfahrt, insbesondere auf den Plätzen 3-5, die fast nach jedem Event wechselten.

In der ATLANTIC Divison bewies der Games Rookie des letzten Jahres, NOAH OHLSEN , dass auch dieses Jahr mit ihm zu rechnen ist und wurde zum 2. Mal hintereinander Regionals Champ (letztes Jahr in South East). Neben ihm schafften es auch Games-Veteran BEN SMITH (3rd, 7th Games Appearance) und Elijah Muhammad (4th), der letztes Jahr noch knapp gescheitert war und auch dieses Jahr an den HSPU´s fast versagte, erneut zu den Games. Doch die Show wurde Ihnen eigentlich von den Rookies gestohlen, in dem AARON HANNA (2nd) & NATHAN BRAMBLETT (5th) Veteranen wie Jordan Troyan und Garret Fischer ausbremsten.

Bei den Ladies glänze vor allem Eine ganz besonders und das war nicht SAM BRIGGS (2nd). Eher verhalten an Tag 1 startend (6th), war EMILY BRIDGERS an Tag 2 & 3 quasi on fire und sicherte sich mit 4x Platz 1 in 5 Events einen beeindruckenden 1. Platz! Hinter BRIGGS, die damit nach ihrem tragischen Ausscheiden im letzten Jahr zu den Games zurückkehrt, sicherte sich ANNA TUNNICLIFFE, die nach Tag noch Erste war, erneut ein Ticket nach Carson, vor CASSIDY LANCE und dem Rookie WHITNEY GALIN, die letztendlich knappe 12 Punkte vor 6times Games Athlet CHRISTY ADKINS blieb.

Bei den Männern der SOUTH REGION dachte man anfangs, dass da viele Unbekannte zu den Games 2015 fahren, bis man feststellte, dass TRAVIS WILLIAMS (2nd) und JORDAN COOK (3rd) bereits letztes Jahr Games Athleten waren und ROY GAMBOA (1st) und CHAD COLE (5th) nur knapp an einer Qualifikation gescheitert waren. Und auch ADRIAN CONWAY (4th) ist kein unbeschriebenes Blatt, nachdem er schon 2x mit einem Team bei den Games war und nun das 1. Mal als Individual dorthin reisen darf.

Bei den Ladies lagen natürlich alle Augen auf der „Fittest Woman on Earth“, der an Tag 1 allerdings die Show von MARGEAUX ALVAREZ gestohlen wurde. Doch 2x Platz 1 und 2x Platz 2 in den letzten 5 Events machte der Champ deutlich, wer hier das Sagen hat und sicherte sich souverän Platz 1 vor ALVAREZ. Mit AMANDA GOODMAN (3rd) und JENN JONES (4th) fahren ebenfalls zwei Games erfahrene Athleten nach Carson und mit einem furiosen Finale an Tag 3 darf auch die 18jährige (!) MADDY MYERS (Olympic Weightlifterin) nach ihren 1. Regionals direkt zu ihren 1. Games fahren. Incredible!

In Anbetracht dieses ersten Wochenendes stehen uns in den nächsten Wochen weitere aufregende REGIONALS bevor, in denen sich niemand seines Tickets sicher sein darf, denn die zusammengeballte Elite aus bis zu 3 Regionen und ein Spot weniger sorgen für viel Zündstoff & Adrenalin. Also 3-2-1-GO bis nächste Woche!

Euer GERRY