Artikel

Wall Balls (Sponsored Post)

  Medizinbälle – oder auch Wall Balls genannt – kennt der ein oder andere vielleicht noch aus dem Sportunterricht. Für uns CrossFitter gehören sie längst zum Inventar aber um uns herum erlebt der gute alte Gymnastikball derzeit ein Revival der besonderen Art.  Er mausert sich immer mehr zum vielseitigen Begleiter für ein effektives und funktionelles Training zur Optimierung von Kraft, Ausdauer und Koordination. Der Wall Ball bringt nämlich nicht nur CrossFit-Athleten an ihre Grenzen (KAREN!), sondern ist

Interview mit Basti von egg.de

Wer sich in der CrossFit Szene bewegt, dem ist „egg“ ein Begriff. Wir haben mit dem Mann hinter der Marke, Basti Bienlein, gesprochen und ihm ein paar Fragen gestellt. Hallo Basti! Basti: Hallo! Ihr seid quasi der Rudy Nielson (The Outlaw Way) der Supplement-Szene – gefühlt über Nacht bekannt geworden und, im wahrsten Sinne des Wortes, in aller Munde! Was glaubt ihr, woran das liegt? Eure Konkurrenz ist ja nicht gerade

Knowledge Trains Supreme – Part 1

    In der Artikelreihe Knowledge Trains Supreme versuchen wir einen detaillierten Blick hinter die Kulissen der Trainingseffekte zu werfen.  Warum passiert was in unserem Körper, wie kann ein intelligentes „3 days on – 1 day off“-Programming aussehen, was hat es mit ondullierender Periodisierung auf sich? Knowledge Trains Supreme soll dazu beitragen, das Programming in der eigene Box aufgrund biologischer Anpassungsmechanismen besser zu verstehen und gegebenenfalls zu optimieren. In dem

Der Mensch im Wandel – wie der Alltag unserer Haltung schadet

RÜCKENSCHMERZEN SIND DIE VOLKSKRANKHEIT NR. 1  Der Mensch im Wandel Unser Körperbauplan und dessen Gebrauch ist auf ausgeglichene Bewegung ausgelegt. Laufen, Springen und Klettern sind Bewegungsformen, die wir schon in der Steinzeit ausführten. Unser Bewegungsapparat ist also immer noch auf „jagen“ und „sammeln“ ausgelegt. Doch unsere Lebensbedingungen haben sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Unsere täglichen körperlichen Anforderungen sind sehr einseitig geworden und verlangen unserem Körper nur selten etwas

Die 5-Mobility-Gebote

Mobility ist in aller Munde. Vor allem in der CrossFit-Szene findet der Bereich Mobility immer größere Beachtung. Doch was ist Mobility denn überhaupt und was unterscheidet Mobility von Stretching? Und welchen Nutzen bringt das Training der Beweglichkeit? Im Folgenden findet ihr eine Zusammenfassung über die wichtigsten Fragen zum Thema. Was ist denn überhaupt Mobility? Mobility befasst sich mit folgenden Themen: muskuläre (Ver-)Spannungen, Beweglichkeitseinschränkungen von Gelenkkapseln und anderem körpereigenem Gewebe, neuromuskuläre

Wie übertragbar ist eine Trainingsübung auf reale Anforderungen?

Ein Beitrag von Dennis Sandig Krafttraining wird in fast jeder Sportart als wichtige Leistungsreserve betrachtet. Starke Beine springen höher und rennen schneller. Das Problem beim Zusammenstellen eines Trainingsprogrammes ist die Frage nach der Übertragbarkeit einer Trainingsübung auf das Trainingsziel. Welche Trainingsübung unterstützt beispielsweise die Kraftentfaltung bei einem Ballsportler am besten? Was ist effektiv und was effizient? Es stellt sich so die Frage nach den Kriterien, die ein Krafttraining erfüllen muss,

Beinbizeps (Hamstring) richtig stretchen

Der Beinbizeps bzw. die Oberschenkel-Rückseite (engl. Hamstrings) sind sehr widerstandsfähig gegen Stretching-Reize. Das Problem: Gerade diese Muskelgruppe neigt zur Verkürzung. Langes Sitzen führt zu einer chronischen Verkürzung der Hamstrings. Meist sind ebenfalls die Adduktoren (die Muskeln der Bein-Innenseite) verkürzt. Die Beweglichkeit der Hamstrings ist vor allem im CrossFit und hierbei spezifisch im Weightlifting von großer Relevanz. Gerade in der Start-Position von Snatch und Clean kann die eingeschränkte Beweglichkeit der Muskeln

Warum schmerzt mein Knie?

Knieschmerzen sind ein weit verbreitetes Phänomen sowohl im Alltag als auch bei Sportlern verschiedenster Sportarten. Die Knieschmerzen können verschiedene Gründe haben. Meist vermutet man erst einmal einen Schaden am Knie selbst und geht gleich vom schlimmsten aus: Meniskusschaden, Patellarsehnenreizung oder die Kreuzbänder? Oder gar Knorpelabrieb? Doch eventuell liegt der Grund der Schmerzen gar nicht im Knie selbst, sondern an anderer Stelle. Ich möchte euch im folgenden einen Lösungsansatz zeigen, der

Warum der „Rest Day“ so wichtig ist!

von Johann Ziegler Wer viel und hart trainiert, der braucht auch viel Erholung. Insbesondere bei einer Wettkampfvorbereitung ist es wichtig, dass man auch eine adäquate Erholung bekommt. Ohne vollständige Recovery erlebt man ständige Plateaus, fühlt sich dauernd schlapp oder noch schlimmer erfährt sogar Rückschritte im Training. Wer seinem Körper nicht genug Erholung gibt, betreibt Raubbau an den eigenen Ressourcen. Das geht in der Regel nicht lange gut. Doch was gehört

Außenrotation & Verschraubung = Stabilität²

von Benni Heizmann Das menschliche Schultergelenk mit all seinen Strukturen ist ein wahres Phänomen. Es ist das beweglichste Gelenk im Körper. Doch und gerade deswegen ist es auch sehr verletzungsanfällig. Stabilitäts- und Mobilitätsübungen können dabei helfen, die Schultern mobil und stabil zu halten. Doch auch während Übungen ausgeführt werden kann viel für die Stabilität der Schulter getan werden. Im folgenden findet ihr zwei einfache Maßnahmen, wie ihr eure Schultern während