Zu Besuch bei Hanseatic CrossFit in Hamburg.

Hallo Pierre!Hanseatic-Crossfit-Pierre-Classen
Hallo WOD/Workout of the Day!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner erfolgreichen Eröffnung! Wie hat es sich seit der Eröffnung im März entwickelt?
Kurz nach meiner Eröffnung am 22.3. bin ich zum zweiten Mal Papa geworden, das heißt es war eine sehr aufregende, turbulente Zeit. Jetzt wo sich alles eingespielt hat, bin ich voll fokussiert auf die Box und alles drum herum. Die Resonanz war von Anfang an sehr gut, wofür ich sehr dankbar bin. Was mich freut ist die Tatsache, dass sich bei den Neuanmeldungen die Anzahl der Frauen und Männer fast die Waage hält. Denn viele Frauen haben leider eine Hemmschwelle was CrossFit angeht, völlig zu Unrecht wie ich finde.

Dann erstmal an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zu Deinem Sohn! Du bist als Sportler absolut kein unbekannter in Deutschland. Deine Wurzeln liegen im Kampfsport, speziell im Thaiboxen. Wie bist du vom Thaiboxen zum CrossFit gekommen?
Ja das stimmt, mein Background ist das Thaiboxen wo ich als Profi gekämpft habe. Ich bin ein Typ dem das herkömmliche Fitnessstudio nie viel Spaß bereitet hat, aber ich musste während meiner aktiven Laufbahn immer viel Schnellkraft und Kraftausdauer trainieren. Aus dem Grund hielt ich immer Ausschau nach innovativen Trainingsmethoden um meine körperliche Fitness zu optimieren. So kam ich vor ca. fünf Jahren das erste Mal in Kontakt mit CrossFit. Kurze Zeit später wollte ein ehemaliger Freund unbedingt eine Box mit mir eröffnen, aber durch den Wettkampfsport hatte ich damals noch nicht den Kopf dafür frei.

Würdest Du Kampfsportlern ergänzendes CrossFit Training empfehlen?
Selbstverständlich würde ich das! Denn CrossFit und Kampfsport haben sehr viele Gemeinsamkeiten, die wichtigste ist mentale Stärke und die hilft einem in jedem Lebensbereich weiter! Und genau aus diesem Grund ist CrossFit für jeden Sportinteressierten und diejenigen die das Gefühl erleben wollen über das geglaubte hinaus zu wachsen, das Richtige! Denn dein Körper ist immer nur so stark wie dein Kopf, die Erfahrung hat jeder Leistungssportler gemacht.

Worauf legst Du in Deiner Box besonderen Wert?
Was das Zwischenmenschliche angeht, wird Respekt bei uns ganz groß geschrieben, denn Sport verbindet und kennt keine Grenzen oder Vorurteile. Diskriminierung welcher Art auch immer hat bei uns nichts verloren! Ein Team ist immer nur so stark wie das schwächste Glied, deswegen achten wir aufeinander. Beim sportlichen steht klar die Technik im Fokus, ich bin aus aktiven Zeiten bekannt als Perfektionist. Kraft und Geschwindigkeit kommen schnell wenn man technisch sauber arbeitet.

Was erwartet einen Interessierten an Deiner Box, der noch nie Berührungspunkte mit CrossFit hatte?
Alle Interessierten erwartet bei uns eine familiäre Atmosphäre mit viel Humor, sportlicher Kompetenz und Mitgliedern, die sehr aufgeschlossen sind und jeden herzlich willkommen heißen, sodass sich jede/r neue Gleichgesinnte schnell integriert fühlt.

Bietest du einen „Drop in“ in Deiner Box an?
Natürlich biete ich „Drop in“ an, es war sogar auch schon jemand aus Seattle da. Das macht für mich ja gerade die Community aus, mit jemand völlig fremden zusammen an seine Grenzen zu gehen und danach voll von Adrenalin und Endorphinen Erfahrungen auszutauschen. Da gibt es keine Startschwierigkeiten, sondern jeder geht offen aufeinander zu! So sollte es doch eigentlich in allen sozialen Interaktionen sein.

Bietest Du neben CrossFit noch weitere Trainingsmöglichkeiten in Deiner Box an?
Neben CrossFit Kursen gibt es natürlich Personaltraining und in Zukunft für Leute mit Kampfsporterfahrung CrossFit Striking.

Wir bedanken uns für das Interview! Weiterhin viel Erfolg! Die letzten Worte gehören Dir.
Ich habe zu danken! Es ist mir ein Anliegen deutlich zu machen, dass CrossFit ein Sport für die ganze Familie ist, wie es ja in den USA auch längst praktiziert wird. Auf YouTube sieht man leider meistens Videos in denen die Profis trainieren, was trauriger Weise viele Leute abschreckt, aber CrossFit ist der einzige Sport in dem ein Profi mit einem Beginner zusammen dasselbe Workout machen kann, da es individuell jeder körperlichen Verfassung angepasst wird. Viele Leute sagten mir bereits, sie müssten erstmal fit werden um mit CrossFit zu beginnen, das ist aber völlig falsch, denn das CrossFit Training selber macht fit, und zwar wie nie. WOD, weiter so, Ihr macht nen Super Job!

Hard facts:
Mitglieder: 28
Größe: 230 qm
Umkleiden: 2x Damen 1x Herren
Öffnungszeiten: täglich, siehe Kursplan. Weitere Anpassung an Mitglieder-Wünsche möglich.
Anzahl der Trainer: 2
Classes pro Tag: 5

Fine Hanseatic CrossFit hier:

Web: www.hanseatic-crossfit.de
facebook: www.facebook.com/Hanseatic-CrossFit