Das brauchst du:

Mandelmehl (200 – 300g)
Eine Dose Kokosmilch
Kokosnussraspeln ( 3-4 Esslöffel)
Leinsamen (2 Esslöffel)
2 ganze Eier, 6 Eiweiß
Protein-Pulver (2-3 volle Esslöffel, vorzugsweise Vanille-Geschmack)
Wasser

Und so funktionierts:

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Konsistenz sollte cremig sein, wie eine sehr dicke Sauce. Etwas Olivenöl oder Kokosfett in der Pfanne erhitzen und los gehts! Je nach eigenem Belieben kannst du die Pfannkuchen entweder kleiner und dicker wie amerikanische Pfannkuchen oder größer und dünner wie Französisch Crepes machen. Die Kleinen Pfannkuchen im Vordergrund des Bildes sind mit gehackten Äpfeln gefüllt .

Die Saucen sind sogar noch einfacher: Mixe jeweils gefrorene (oder frische) Erdbeeren (500g) und Himbeeren (500g) mit 250g Magerquark. Dafür nimmst du am besten einen Stabmixer. Falls du dich noch fragst, was die braune Sauce ist: etwas geschmolzene dunkle Schokolade (80%) 😉

Ach ja, und bitte nimm die Mengen nicht zu ernst – wie sonst auch sind die Pfannkuchen „freestyle“ gemacht. Guten Appetit!

Paleo-Pfannkuchen

Dieses Rezept ist ein Auszug aus dem Buch: Paleo PLUS, von Michael Damer.