How to qualify for the CrossFit Games
by Benjamin Swyter, CF HH, CF-L1

„Was muss man tun, um es als Athlet zu den CrossFit Games zu schaffen?“

Eine oft gestellte Frage von ambitionierten oder auch nur interessierten CrossFittern. Das Prinzip ist relativ einfach. Wenn man mal den Trainingsumfang außer Acht lässt.
Aber fangen wir einmal ganz vorne an. Vor allem anderen liegen die CrossFit OPEN.

CrossFit OPEN

Die OPEN sind ein weltweiter offener Wettkampf. Sie bestehen aus 5 Workouts in 5 Wochen, welche alle im Zeitraum 27. Februar – 31. März 2014 stattfinden. Mitmachen darf und kann jeder – quasi als weltweiter Test seiner Fitness. Die Workouts werden jeweils Donnerstag um 5pm Pacific time (PT) bekannt gegeben. Bis auf die Nachteulen müssen wir unsere Neugier bis zum nächsten Morgen bändigen. Nun hat jeder Athlet Zeit bis Montag 5pm PT das Workout zu absolvieren, sein Ergebnis zu übermitteln und von Affiliate Manager (Boxbesitzer) bestätigen zu lassen. Alternative für „Boxlose“ ist die Videosubmission (Videobeweis). Hierbei wird das Workout mit bestimmten Voraussetzungen auf Video aufgenommen, an das CrossFit Headquarter (HQ) übermittelt und dort bewertet. Nach den OPEN werden die besten 48 Männer und Frauen, aus den weltweit 17 Regionen (u.a Europe, Canada East/West, NorCal, SoCal) zu den Regionals (Regionalwettkämpfe) eingeladen. Aber jetzt wird es „kompliziert“ bzw. anders als die Jahre zuvor. Hat ein Athlet Ambitionen sich für die Regionals zu qualifizieren muss er jedes Workout, nach geltenden Regel, auf Video aufnehmen, es von einem zertifizierten Judge (Schiedsrichter) abnehmen lassen und dem Affiliate Manager der jeweiligen Box bestätigen lassen. Am Ende der OPEN fordert das CrossFit HQ von den Top 60 Männer/ Frauen jeder Region ein beliebiges Video ein, überprüft es erneut und lädt dann 48 Athleten zu den Regionals ein. Soweit so gut, wenn da nicht die Teams wären. Denn nicht nur als Einzelathlet sondern auch als Team kann man es zu den Games schaffen. Während der OPEN werden bei jedem Workout die Top 3 Männer und Top 3 Frauen als Team gewertet (bei jedem Workout neu) und ergeben so ein Teamranking.
Sonderregel für 2014: Nach den OPEN werden die Athleten die an den Regionals als Einzelathlet teilnehmen aus der Teamwertung gestrichen.
Ein Bespiel: Sam Briggs (Fittest woman on earth 2014) ist Teil des Teams CrossFit Black Five (UK). Somit werden ihre Leistungen mit in die Teamwertung einfließen. Sollte sie sich für die Regionals qualifizieren, wovon auszugehen ist, werden ihr Ergebnisse aus der Teamwertung wieder gestrichen. Es kann also passieren, dass ein Team auf Platz 27 liegt und theoretisch zu den Regionals fährt aber nach der Löschung der Regionalathleten es leider nicht mehr schafft. Und wenn das alles geregelt ist haben wir 48 Männer, 48 Frauen und 30 Teams (3 Männer/3 Frauen) für die Regionals. Diese finden in unseren Fall vom 16-18 Mai 2014 wieder in Kopenhagen, Dänemark statt.

CrossFit Regionals

Die Top Leute aus jeder Region messen sich hier im „Halbfinale“. 3 Tage voller Topleistungen mit noch unbekannter Anzahl an Workouts. Workouts hier sind für Männer und Frauen identisch (Gewicht ausgenommen) und nur für die Teams etwas abgewandelt. Am Ende dieser 3 Tage qualifizieren sich jeweils die 3 Top Männer/Frauen/Teams für die CrossFit Games. Aber was wäre ein Regelwerk wenn es nicht auch hier Ausnahmen geben würde. Sollte sich der aktuelle oder ehemalige Games Champions auf einem der 3 Podiumsplätze befinden wird ein weiterer Spot freigegeben und auch der/die Viertplatzierte qualifiziert sich. Besonderheit: Nicht  jede Region hat 3 Plätze (bspw. Asien, Afrika)

CrossFit Games

DAS FINALE! Der ultimative Test. Alle die es bis hier gekommen sind, haben die oben beschriebenen Hürden gemeistert. 4 Tage mit den verschiedensten Workouts aller Art am 25. -27. Juli 2014 in Carson, Californien. Wer am hier am Ende ganz oben auf dem Podium steht gewinnt nicht nur 250,000 US$, sondern darf sich auch 1 Jahr lang „Fittest on earth“ nennen.
Wir sind aktuell mitten in der OPEN Saison. Das Leaderboard sortiert sich nach und nach und die Spannung steigt. Schafft es Rich Froning jr. seinen Titel zum Vierten mal in Folge zu sichern oder muss er dieses Jahr seinen Platz jemand anderem überlassen…

Masters Division

Seit einigen Jahren gibt es im CrossFit die Masters Division oder etwas salopp formuliert, die Altersklassen.

Folgende Masters Divisions sind vertreten:

40-44 Jahre
45-49 Jahre
50-54 Jahre
55-59 Jahre
60+

jeweils für Männer und für Frauen.

In den Masters Division ist der Ablauf minimal anders als bei dem restlichen Starterfeld. Der Ablauf der OPEN ist hierbei gleich, wobei je nach Division sind Gewichte anders gewählt oder Übungen geändert. Der Unterschied zu den Individuals und Teams findet sich in der Regional Season. Während diese sich mit den Athleten ihrer jeweiligen Region messen um einen Platz bei den CrossFit Games zu erkämpfen sieht es bei den Masters folgendermaßen aus.

Die Top 200 Masters weltweit in jeder Division (Frauen und Männer getrennt) kommen in die nächste Runde. Am 17.04.2014 werden 4 neue Workouts herausgegeben. Alle Athleten haben nun bis zum 21.04.2014 Zeit diese zu absolvieren und ihre Scores einzutragen. Hierbei gelten die gleichen Bestimmungen für Regionalathleten. Zertifizierter Judge aus einer CrossFit Box oder ein offizielles Video. Nach Übermittlung aller Scores und Videos qualifizieren sich die besten 20 jeder Division für die CrossFit Games.

Benjamin Swyter, 30, CF-L1, CrossFit seit 2011

Wenn er nicht gerade andere oder sich selbst zu Höchstleistungen treibt, ist er im wahren Leben Berufsfeuerwehrmann und Rettungsassistent in Hamburg. Dort setzt er sich Tag für Tag für das Leben anderer ein. In diesem Beruf ist er von seiner körperlichen Fitness sehr abhängig. Neben seiner Tätigkeit an der Feuerwache ist Benjamin oder Benny, wie seine Freunde ihn nennen, auch Sportausbilder an der Feuerwehrschule um dort Auszubildende für diese, nicht immer leichte, Aufgabe vorzubereiten…