Hi Ben!
Hi.

Wenn man bei euch reinkommt, sieht es auf den ersten Blick ja erstmal nicht nach einer typischen CrossFit Box aus: Sandsäcke, Sparring, sogar ein richtiger MMA Käfig, wie kam es zu dieser „Konstellation“?
Ilias (Anm. der Redaktion: Ilias Stergiou, Owner Reebok CrossFit Düsseldorf) hat als Personal Trainer bereits einige Kämpfer trainiert. Mit seinem Kunden und Boxmanager Ivan, haben sie den Entschluss gefasst Kampfsport und CrossFit unter einem Dach anzubieten. Die Sportarten CrossFit und MMA passen gut zusammen.

Hast Du auch einen Kampfsport Background?
Nein, ich bin Diplom Sportwissenschaftler und hauptberuflich eigentlich im Schwerpunkt Rehabilitation/ Prävention tätig. Ich bin Gutachter für FLF und bewerte funktionelle Leistungsfähigkeit.

Wie bist Du zum CrossFit gekommen?
Ich war auf einer Fortbildung zum Functional Trainer. Dieses Seminar beinhaltete auch CrossFit-Elemente, die ich vorher nicht kannte. Ich bin dann schnell an meine Grenzen gekommen und war angefixt. Daher kenne ich auch Ilias. Durch ihn bin ich ein halbes Jahr später zum Agoge Crossfit gekommen. Die ersten Tage nach dem CrossFit Training waren die Hölle. Ich hatte den Muskelkater meines Lebens (lacht) aber danach ging es bergauf.

Hast du aufgrund deines Backgrounds einen anderen Coaching-Ansatz?
Ja, auf jeden Fall. Manche Elemente sehe ich etwas kritisch. Zum Beispiel ist CrossFit sehr schulterlastig. In meinen Workouts versuche ich immer, darauf zu achten, dass ein gewisser Ausgleich vorhanden ist. Da viele Leute wissen, dass ich aus dem Bereich Therapie\Rehabilitation komme und mich oft fragen, wie sie ihre Defizite aufarbeiten können, kann ich meine Erfahrungen gut einfließen lassen und dementsprechend helfen.

Was hältst du von Mobility?
Ich persönlich halte viel von Mobility. Es gibt sehr interessante Artikel und Seiten, wo man sich reinlesen kann.  Viele von unseren Athleten mobilisieren sich selbst nach dem WOD mit Foam Roller und oder Lacrossebällen.

Ihr habt ja viele MMA Sportler, die bei euch auch noch CrossFit machen. Wie haltet ihr die Balance, dass sie nicht übertrainieren?
Es ist so, dass die Leute, die sich bei uns anmelden, aussuchen können, ob sie beides machen wollen  – MMA und CrossFit. Wir achten schon sehr darauf, dass, wenn z.B. ein Amateur Athlet dreimal die Woche MMA trainiert nicht zusätzlich noch 5x die Woche CrossFit macht, sondern nur seine Defizite über Funktional Training aufarbeitet.   Einige der Kampfsportler sind schon sehr Fit und kämpfen auf sehr hohem Weltniveau. Wie z.B Gerd Ajetovic oder Agit Kabalel. Insgesamt haben wir beobachtet, dass viele der Kämpfer Schwächen in der „posterior chain“ (Anm. der Redaktion: hintere Muskelkette) haben. Wir bemühen uns die Kämpfer und natürlich auch die CrossFitter ins Lot zu bekommen.

Habt ihr mehr CrossFit oder MMA Mitglieder?
Wir haben eindeutig mehr CrossFit-Mitglieder, da MMA noch ein Randsport in Deutschland ist. Die meisten, die bei uns CrossFit machen, haben gar kein Interesse an MMA. Anders herum haben die Kampfsportler begriffen, dass CrossFit ein hocheffektives Konditionstraining darstellt. Die schlauen Jungs kommen zu uns runter und arbeiten mit uns.

CrossFit hat ja generell schon mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Beim MMA ist das nicht anders. Wie geht ihr damit um?
Was wir den Leuten immer wieder sagen ist, dass sie sich ihre eigene Meinung bilden sollen. Dafür bieten wir unsere kostenlosen Probetrainings an. Die Leute sehen dann schnell, dass wir eine coole Community sind. Ich habe das Gefühl, dass viele Neulinge Angst haben aber auch gleichzeitig neugierig sind. Wir achten darauf, wen wir zu uns in die Box lassen. Wir umgeben uns gerne mit netten und umgänglichen Menschen.  A….er schicken wir wir dann ins Fitness Studio zum pumpen. (lacht)

Was würdest du einem CrossFit-Anfänger raten?
Lerne erst die Skills, bevor du mit schweren Gewichten hantierst. Das ist die beste Verletzungsprophylaxe, die man beim CrossFit machen kann. Bevor man die Bewegungsabläufe nicht sauber hinkriegt, geht es auch nicht mit dem Gewicht hoch. Unterhalte dich und hol dir Infos von den Erfahrenen – miss dich aber nicht mit ihnen. Lass dein Ego zuhause.

Was erwartet ein neues Mitglied bei euch?
Ihn erwartet eine tolle Community. Ich glaube, es gibt kaum eine Box, die so einen Spirit hat wie wir. Dass die Mitglieder nach dem Training noch hierbleiben und sich unterhalten, kenne ich persönlich aus anderen Boxen nicht. Der Team Spirit motiviert einen wiederzukommen.

Vielen Dank Ben! Die letzten Worte gehören dir!
Ich freue mich, dass ihr vorbeigekommen seid und einen Beitrag für den Bekanntheitsgrad von CrossFit in Deutschland leistet. Ich danke allen, die hier in der Box sind für die tolle Community, die aus der Bekanntschaft CrossFit ein Lebensmotto gemacht hat. Ich freu mich auf jeden, der zu uns kommt und neu ist, dem ich die Sucht übergeben kann.

Hard Facts: 

  • Trainingsfläche 700 qm davon 340 qm CrossFit
  • Maximale Kursteilnehmerzahl 18 Personen
  • Parkmöglichkeiten direkt vor der Tür
  • Duschen vorhanden
  • Schwerpunkt: Athletik

Reebok CrossFit Düsseldorf findet Ihr hier:
Internet: http://www.agoge.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/CrossFit-Düsseldorf/132461206775598