Was du brauchst:
ca. 600g Spinat (gehäckselt)
6-7 Eier
3-4 Zwiebeln
250ml selbstgemachte Tomatensauce
400g Hack
Gewürze: Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano

Und so gehst du vor:
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier gründlich mit dem Spinat verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Spinatmasse als dünnen Film darauf verteilen, anschließend in den Ofen stellen und rund 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit das Hack in einer Pfanne mit den Zwiebeln anbraten und würzen. Für die Sauce einfach passierte Tomaten mit etwas Tomatenmark und Pizzatomaten zu dem Hack hinzufügen, aufkochen lassen und würzen. Nach der Backzeit prüfen, ob die Oberfläche des Spinatfilms trocken und das Ei gestockt ist, unter Umständen noch etwas länger backen. Danach die „Bolognese“ auf dem Spinatboden verteilen. Nun an einer der kürzeren Seiten beginnend, den gesamten Boden aufrollen. Es hilft, dazu den Spinatfilm der Länge nach zu halbieren und so zwei Rollen zu bilden.
Sooo lecker, dass ich mich fast vergessen hätte und nur noch im halb aufgegessenen Zustand ein Foto machen konnte. N Guten!

 

Rezept von Michael Damer. Weitere Rezepte findet Ihr hier.