Übertraining

Das Übertraining wird von vielen Athleten unterschätzt oder gar belächelt.
Dabei ist damit gar nicht zu spaßen.

Was genau bedeutet Übertraining?
Übertraining bezeichnet einen Zustand, der bei zu großer körperlicher Belastung oder Anstrengung in Verbindung mit zu wenig Regeneration zusammen trifft. Steht dies nicht im Gleichgewicht, spricht man von Übertraining.

Dies kann negative Auswirkungen auf die Muskelmasse, die allgemeine Leistung und die gesamte Gesundheit haben.

Die Anzeichen für ein Übertraining:

Die Anzeichen für ein Übertraining können Schwächegefühle, erhöhte Anfälligkeit für Infektionen oder allgemeine Kraftlosigkeit sein.

Sollten sich diese Anzeichen bemerkbar machen, wird es höchste Zeit für eine Erholungsphase.
Leider hören die meisten Sportler nicht auf solche Zeichen und trainieren fleißig weiter. Okay, ist ist auch schwierig mit dem Sport zu pausieren, aber hier geht die Gesundheit vor! Die goldene Regel lautet: Höre auf Deinen Körper!

So kannst Du ein Übertraining vermeiden:

Unser Körper braucht nach starker Anstrengung eine individuelle Regenerationszeit, um sich vollständig von einer Anstrengung oder einem Workout zu erholen.
Wie lang diese Zeit sein sollte, ist von Athlet zu Athlet unterschiedlich. Diese ist abhängig davon, wie lange & hart ein Athlet trainiert. Zusätzlich spielt die allgemeine Gemütslage & natürlich die Ernährung eine große und wichtige Rolle. Diese Faktoren können ein Übertraining begünstigen oder gar verschlechtern.

Folgendes kann eine Regeneration begünstigen:

  • Ausreichend Schlaf und Ruhephasen (Ärzte empfehlen bei Sportlern häufig 8 Stunden)
  • Massagen
  • Warme Bäder oder Duschen
  • Viel Trinken
  • Gesunde, proteinreiche Ernährung
  • Sauna & Dampfbad
  • Nahrungsergänzungsmittel wie Zink, Magnesium & Vitaminpräperate

Sollte trotz Einhaltung dieser Tipps keine Besserung eintretet, empfehlen wir einen Besuch bei einem Arzt. Dieser kann anhand einer Blutuntersuchungen eventuelle Entzündungen oder Mangelerscheinungen feststellen.

Fazit
Wie oben bereits geschrieben: Höre auf Deinen Körper!
Darin liegt tatsächlich das Geheimnis. Die Anzeichen eines Übertrainings sollten ernst genommen werden. Unser Körper schickt uns solche Signale, weil er uns damit etwas sagen möchte!

Baue feste Regenerationszeiten mit in Deinen Trainingsplan und halte diese ein.
Viel hilft nicht viel!
Ein Triningsfortschritt ist immer mit Regenerations verbunden!

Sport frei!