Zucchini-Nudeln mit Bolognese-Sauce

Das brauchst du (für 4 Personen):
4 große Zucchinis
1kg Hackfleisch
1000ml Passierte Tomaten
1 Dose gehackte Tomaten
1 Tube Tomatenmark
1-2 rote Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika scharf, Basilikum, Oregano

Und so geht`s:
Die Zucchinis waschen und die Enden abschneiden. Nun mit einem Sparschäler die Zucchinis rund herum abschälen bis nur noch das weiche Gehäuse übrig bleibt. Die Zucchini-Nudeln mit kochendem Wasser übergießen und abtropfen lassen. Jetzt geht es an die Soße: Das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten und würzen. Gleichzeitig in einem Topf mit etwas Olivenöl die Zwiebeln und den Knoblauch mit einer Prise Salz kurz anbraten. Die Temperatur runter stellen und die passierten Tomaten, das Tomatenmark, die gehackten Tomaten und die Gehäuse der Zucchinis hinzufügen. Die Soße mit Gewürzen abschmecken, einmal aufkochen lassen und zum Schluss mit dem Hackfleisch vermischen.

N‘ Guten!

Für alle die sich etwas fernab von Paleo bewegen und vielleicht konkrete Ziele verfolgen, wie Gewichtsverlust, habe ich noch eine komplette No-Carb Variante, die z.B. hervorragend während einer ketogenen Diät Verwendung findet: Das Rezept bleibt weitestgehend das Gleiche, doch statt der Zucchini-Nudeln holt ihr euch im Asia-Shop Shiritaki-Nudeln. Die Nudeln werden aus der Konjak-Wurzel gewonnen und enthalten auf 100g 1g Kohlenhydrate. Bevor ihr die Nudeln mit der Soße vermischt auch einmal nur mit kochendem Wasser übergießen und fertig. Des weiteren empfehle ich euch die Produkte der Firma Walden Farms. Diese stellt eine Vielzahl von No Fat/ No Sugar Produkten her, unter anderem die Tomatensauce, welche ihr auf dem Bild sehen könnt. Das kohlenhydratarme Schlemmen kann beginnen!